Samstag, 12. März 2016

Das Haupt der Welt - Rebecca Gable






Preis: 26,00€
Format: Hardcover

Seitenanzahl: 861Genre: historischer Roman
Reihe: -Verlag: Bastei LübbeISBN: 978-3-404-17200-9Altersempfehlung:  ab 18


Deutschland im 10. Jahrhundert: Tugomir ein slawischer Fürstensohn wird von den Sachsen, von König Heinrich I.,  gefangen genommen und als Geisel gehalten. Mit seiner Schwester Dragomira werden sie nach Magdeburg gebracht. Dort macht sich Tugomir einen Namen als Heiler. Er rettet Otto, König Heinrichs Sohn, das Leben und wird Ottos Leibarzt in seiner Amtszeit. Nach Ottos Krönung herrschen Intrigen und Aufstände im Land. Otto kommt mit einer ungewöhnlichen Bitte an Tugomir. Tugomir steht im Zwiespalt, denn der König ist Feind und Freund zusammen.

Das Buch habe ich mir gekauft um mir Rebecca Gables Schreibstil anzuschauen und ob sie mich genauso wie die breite Masse umhauen kann.

Zwischen drin war es mir deutlich zu langatmig, doch am Ende des Buches war es doch ein ziemlich gutes Buch.
Das Setting im Buch ist wirklich gut und man konnte sich gut in dieses Zeitalter fallen lassen.

Die Sichtwechsel zwischen einzelnen Personen trugen auch zu einigen Spannungsbögen dazu. Die Charaktere kann man gut kennenlernen und kann auch ihre Handlungen größtenteils nachvollziehen. Doch hier und dort sind ein paar Charaktere zu glatt oder zu übertrieben. Dennoch bleibt es sehr lebensecht und geschichtlich weitreich korrekt.

Das Buch lässt sich flüssig lesen. Auch die Personenregister und das Nachtwort waren gut. Als ich das Nachwort las lief mir doch an ein paar Stellen ein Schauer über den Rücken, als es klar wurde das es genauso passiert ist.

Doch ganz hat es mich nicht gepackt, dennoch würde ich es weiterempfehlen.