Mittwoch, 9. März 2016

Joyland - Stephen King





Preis: 9,99€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 352
Genre: Thriller
Reihe: -
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-43795-1
Altersempfehlung:  ab 16


Devin arbeitet in seinen Semesterferien im Vergnügungspark Joyland, um sich sein Studium zu finanzieren. Seine erste Liebe Wendy gibt ihm per Brief den Laufpass. Im Horrorhaus soll es spuken und als sich dann noch die Wege eines untergetauchten Mörders und eines Kindes kreuzen geht es für Devin um Leben und Tod.

Ich konnte in dieses Buch richtig hineinfallen, auch wenn das Buch nicht zu meinen Favoriten von King gehört. Dennoch hat mich das Buch mitgerissen.

Obwohl ich im Nachhinein gemerkt habe wie wirklich lange die Vorgeschichte hier war, war das Buch nie langweilig. Am Ende wollte ich auch gar nicht mehr weg von Devins Leben und weiter von ihm lesen. King hat nämlich wieder einen Charakter hingelegt der ein guter Freund wurde.
Das Buch ist kein Horror und dennoch muss man es lesen wegen Devins Geschichte. Zu Beginn wird eine etwas düstere Umgebung aufgebaut die sich bei mir im Kopf auch festgesetzt hatte, somit hatte mich das Buch umso mehr gefesselt.

Devins Reaktionen und auch Taten konnte ich gut nachvollziehen. Es war genau wie King es gewollt hatte, als ob jemand Älteres dir seine Geschichte aus der Jugend erzählen würde.
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive eines Studenten erzählt und alleine dadurch halte ich es für ein gutes Einstiegbuch für junge Menschen die mal ein Stephen King Buch lesen möchten. Vor allem da es nicht so schaurig und eklig wir andere Werke von ihm sind.