Samstag, 26. März 2016

Red Rising - Pierce Brown





Preis: 12,99€
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 576
Genre: Dystopie / Sci-Fi
Reihe: Red Rising-Trilogie 1
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-53441-4
Altersempfehlung:  ab 16

Darrow lebt in einer Zeit in dem die Menschen den Mars bewohnen. Er ist ein Roter und sie haben die Aufgabe den Mars auch auf der Oberfläche bewohnbar zu machen. Als seine große Liebe getötet wird, erfährt Darrow die schreckliche Wahrheit. Die Oberfläche des Mars ist schon bewohnbar und dort leben die Goldenem im dekadentem Luxus. Sein tiefsitzender Gerechtigkeitssinn lässt Darrow nur eine Wahl: Er will einer von ihnen werden- um sie dann vernichtend zu schlagen…

Das Buch ist etwas Neues – im positiven Sinn. Entweder man liebt es oder man hasst es.
Der Schreibstil ist ausführlich und daher zog es sich an manchen Stellen. Doch Darrow hasst und liebt man zu gleich. Manchmal hätte ich mir doch etwas mehr Tiefgang in Darrows Gefühle und Gedanken gewünscht, was einem besseren Einblick in ihn gegeben hätte.

Die Storyline ist gerade und schweift nicht viel aus. Was dem späteren doch relativ komplexen Verlauf alles etwas erleichtert. Zwischendurch verwirrte mich das Buch etwas, was sich aber rasch legte. Manchmal zog sich eine Stelle etwas und dann ging es manchmal Schlag auf Schlag. Nicht gerade schlecht, aber etwas ausgewogener hätte es auch getan.

Das Buch hat mich dennoch mitgerissen. Alleine die Charakterentwicklung, dass nicht nur von Darrow, war manchmal faszinierend. So beschreibt Pierce Brown seine Charaktere nicht so, dass man sie entweder hasst oder liebt, sondern lässt dem Leser die eigene Wahl.

Es schlichen sich ab und zu ein paar Logikfehler ein, wo ich sie entweder durch Darrow Verwandlung erklärt habe oder sie wirklich als Fehler betrachtet habe. Die Erzählweise und Darrows Wortschatz lassen einem seine eigene Vorstellung zu. Auch blutige Szenen werden nicht sonderlich beschrieben, sondern der Leser kann sich ausdenken wie sehr er es sich vorstellt. Doch haben mir hier und dort ein paar Beschreibungen gefehlt.

Ich bin gespannt wie Band zwei wird, ob einige Mängel beseitigt werden oder es so bleibt.

Dennoch ist es ein gutes und lesenswertes Buch, was aus der Reihe springt und sicher bei manchen nicht nach den Wünschen vorangeht.