Samstag, 19. März 2016

Schwarz - Stephen King






Preis: 8,99€
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 317
Genre: Fantasy
Reihe: der dunkle Turm 1
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-87556-2
Altersempfehlung:  ab 17

Klappentext: Auf der Suche nach dem Dunklen Turm durchstreift Roland, der letzte Revolvermann, eine sterbende Welt, wo in endlosen Wüsten und Ruinenstädten Dämonen, Sukkubi, Vampire und Geistermutanten hausen. Unbeirrt folgt er den Spuren des Mannes in Schwarz – er ist der Schlüssel zu den Mysterien des Dunklen Turms, der am Anfang der Zeit steht.

Die Welt ist eine Art western Endzeit, die hier und dort ein paar modernere Elemente hält.
Das Vorwort in der neueren Auflage des Buches ist ein langes Vorwort, was aber unbedingt gelesen werden sollte. Denn Stephen King erklärt, dass man der Reihe Zeit geben sollte und auch wer angefixt wurde um diese Reihe zu lesen, sollte sicherlich ein paar Bände Zeit lassen.

Der Schreibstil ist nicht typisch King und ist einer seiner sehr frühen Romane. Manchmal sind die Sätze sehr verschachtelt, dann wieder ein Hauch Poetisch und an einem anderen Punkt etwas merkwürdig. Man merkt das King an diesem Zeitpunkt noch nicht seinen Schreibstil gefunden hatte. Doch es sei ihm verziehen.

Dennoch hat das Buch einen bleibenden Eindruck gemacht. Roland ist zwar etwas merkwürdig, dennoch irgendwie angenehm und amüsant. Ich habe gerne seinen ersten Teil der Geschichte verfolgt und freue mich auf Weiteres. Auch das Ende lässt einem nach dem nächsten Band sehnen.
Ich werde der Reihe noch seine Zeit lassen und mich an Rolands Geschichte erfreuen.